Für den Trockenrub brauchst Du:

6-7 EL Barbecue Grill

2 EL Paprika geräuchert mild

1 EL Knoblauchgranulat

1,5 EL Salz

 Du magst es scharf? 

Dann wären Paprika geräuchert scharfZwiebelgranulatChilli nach Bedarf

 

Für die BBQ-Soße brauchst Du:

200g Ketchup

200 ml Fanta

100 ml Wiskey

2 EL Sojasoße

2 EL Balsamicoessig

2 EL vom Trockenrub

2 EL brauner Zucker

1 EL Senf

 

 

Zuerst entfernst Du die Silberhaut. Dann marinierst Du die Ribs mit dem Trockenrub ( am besten am Vortag) 

Am Tag des Grillens oder der Zubereitung im Backofen nimmst du die Ribs

ca 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank, damit das Fleisch schneller auf Temperatur kommt.

Wir haben  uns dieses mal für die Zubereitung im Backofen entschieden, da ihr auch hier mit der 3,2,1 Methode (die am besten auf einem Grill oder Smoker funktioniert weil man hier räuchern kann) arbeiten könnt.

 

Ihr stellt die Ribs am besten auf einen Tellerhalter aus Edelstahl bei 130 Grad für 3 Stunden in den Backofen, auf dem Grill ist das die räucher Zeit im Backofen einfach um die Ribs bei 120 Grad zu garen.

 

Bei Phase 2  legt man die Ribs in eine Auflaufform, am bestem mit Gitter  damit ihr unten etwas Apfelsaft einfüllen könnt. Damit genug Feuchtigkeit in der Form bleibt und ihr 2 Stunden garen könnt. Wichtig ist dass die Feuchtigkeit bei den Ribs bleibt, also die Form gut dicht machen z.B mit Alufolie abdecken.

 

2 Stunden bei ca. 130-140 Grad.

 

In dieser Zeit wird die BBQ-Soße gekocht. Hierfür alle Zutaten in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Dann bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis sie die richtige Konsistenz hat.

In Phase 3 nehmt ihr die Ribs und legt sie entweder auf den Rost oder stellt sie wieder in den Tellerhalter und streicht sie richtig schön dick mit Barbecuesosse ein. könnt den Vorgang gerne ein oder 2 mal wiederholen wenn ihr genug Sosse habt. In dieser Phase glasiert ihr die Ribs bei 120 Grad.

Wem die 3,2,1 Phase zu lang dauert kann auch die Ribs bei 150 Grad ca 100 Minuten zugedeckt mit Alufolie garen, danach noch ca 10-15 Minuten bei 250 Grad oder Grillfunktion aufheizen. Werden so auch sehr lecker, allerdings erreicht man nicht dass sich das Fleisch fast von alleine vom Knochen löst. Da bleiben sie eben gut bissfest.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.